The Sniffing Dogs e.V.

search & rescue

Über uns

Wir begannen mit einer einfachen Idee: Einen Verein zu gründen, dessen Mitglieder unentgeltlich und ehrenamtlich national und auch international mit geprüften Personenspürhunden Menschen aus Lebensgefahr und bedrohlichen Situationen retten können. Hierbei arbeiten wir auch mit anderen Hilfs- und Rettungsorganisationen zusammen.
Dabei gehen wir äußerst diskret und professionell vor und nutzen unsere Einsätze nicht für Werbekampagnen in den sozialen Medien.

Unser Team besteht aus erfahrenen Hundetrainern und Hundeführern im Bereich der Rettungshundearbeit. Um kontinuierlich auf dem neuesten Stand zu bleiben, bilden wir uns regelmäßig weiter.

Wir trainieren ausschließlich für die Personensuche und geben hierbei einen hohen Standard vor. Unsere Einsatzteams sind alle im Doppelblind-Verfahren geprüft. Zur Prüfung werden nur Teams zugelassen, die von 10 simulierten Prüfungstrails mindestens 7 mit Erfolg beenden. Auch die Prüfungssimulationen werden im Doppelblind-Verfahren durchgeführt.

Was bedeutet Doppelblind?
Im Training wird unter realen Bedingungen eine Person versteckt, die es dann anhand eines Referenzgeruchs zu finden gilt. Doppelblind bedeutet, dass keiner bei der Suche dabei ist, der wissen könnte wie die versteckte Person gelaufen ist und wo sie sich befindet. Das heißt, bei dieser Trainingsart wird so realitäts- und einsatznah wie möglich gearbeitet.

Um unseren eigenen hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden benötigen wir bis zur Einsatzreife einige Zeit. In der Regel sind unsere Teams nach ca 2-3 Jahren regelmäßigen Trainings nach erfolgreicher Prüfung für den Einsatz bereit.